HP Stream (13-c102ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/HD) Notebook (Intel Celeron N3050, 32 GB eMMC, 100 GB OneDrive, 2 GB RAM, Windows 10) violett, Besonders Hübsch, besonders Handlich – mit Schwachstellen

Schluss mit der zettelwirtschaft: habe ein notebook für meine rezeptesammlung gesucht, mit gutem bildschirm, möglichst ausdauernd und nicht größer als a4-format. Ich habe es gefunden und der blaue „hp stream 11“ sieht zudem auch noch richtig stylisch aus. In meiner rezension werde ich ausschließlich auf meine persönlichen erfahrungen mit dem gerät eingehen und auf die wiedergabe technischer daten verzichten. Diese können in den amazon-produktinformationen nachgelesen werden. Erkenntnisse===========+ mattes display und 1366×780 pixel, für windows optimal+ win10 64bit schon vorinstalliert, nach dem auspacken sofort loslegen+ hatte das glück und 30%-rabatt vom uvp erhalten (happy-easter-deal 2016 bei nbb)+ geräuschlose bauweise, beim kochen eher zweitrangig :-)+ akkulaufzeit tatsächlich über 8 stunden+ ordentliche tastatur und touchpad- es ist halt doch „nur“ ein net-/cloudbook in puncto ausstattung und schnelligkeit- nur 12 monate garantieokay, die leistung ist mit meinem „asus rog i7“ nicht zu vergleichen. Aber für das anzeigen und verwalten der rezepte sowie gelegentliches surfen im internet reicht der hp vollkommen aus – keine spiele, keine filme. Wer den stream 11 für das verfassen von schularbeiten verwenden möchte, ist hier also goldrichtig. Die ms-office-anwendungen wie word oder powerpoint laufen einwandfrei. Dropbox:habe mir extra ein konto unter „dropbox.

Preis/leistungssieger – kann man uneingeschränkt empfehlen. Für den preis bekommt man ein äußerst solides gerät, der einzige “mangel” liegt vielleicht an dem doch recht billigem touchpad, aber selbst das fühlt sich nur nicht besonders wertig an – seine funktion erfüllt es jedoch. Die tastatur hingegen fühlt sich absolut nicht “billig” an und eignet sich auch für vielschreiber. Der display ist natürlich von den seiten kaum einsehbar, aber was erwartet man sich auch in der preisklasse. Wer alleine vor dem laptop sitzt und arbeitet wird nicht enttäuscht – die akkulaufzeit ist in einem absolut annehmbaren bereich, aber da hier sowieso keine (unnötig) starken prozessoren und grafikchips vorhanden sind ist das auch kein wunder. Für den normalen surf und office betrieb reichen die vorhanden ressourcen in jedem fall und es fällt kein unterschied zu deutlich teureren laptops auf – als vergleich dient ein 1000€+ asus zenbook, das in den genannten bereichen keinesfalls schneller oder merkbar schneller arbeitet. Der speicher reicht, wenn man das win10 update durchführt und die sicherungsdatei des letzten patches davor löscht. Ansonsten fehlt gleich mal der halbe speicher.

Viel fürs geld, wenig fürs multitasking. Ausgangssituation=============meinem 7 jahre alten asus-notebook geht langsam die puste aus, so daß ich ein neues notebook gebraucht habe. Einsatzzweck: surfen, office, streaming etc. , und das vornehmlich auf der couch, möglichst ohne angeschlossenes ladekabel. Keine rechenintensiven arbeiten. Ab und an mal mit rausnehmen. Also nichts spektakuläresdennoch hatte ich mir vorgenommen ein ausreichend gutes notebook zu holen. Dieses sollte haben: 4-8 gb ram, 128 gb ssd speicher (mehr benötige ich nicht, da ich fast alles zu hause auf der nas ablege), sogar weniger wäre ok, mattes display, wenns geht full hd, 13 bis 15 zoll, gute akku-laufzeit, sd-kartenslot. Das ganze sollte nicht mehr als 500-600 € kosten. Je mehr ich recherchiert habe, desto enttäuschter war ich, daß ich nicht fündig geworden bin. So die riesen erwartungen waren das nun auch nicht, aber meist hat immer etwas gefehlt oder mich etwas gestört oder es war einfach zu teuer. Kurz hatte ich überlegt, ob ich mir stattdessen ein gutes tablet holen sollte, bin dann aber ganz schnell wieder von der idee losgekommen. Hauptgrund: ich benötige einfach eine vollwertige tastatur. Da ich doch recht viel schreibe, konnte ich mir beim besten willen nicht vorstellen dies über einen touch-bildschirm zu erledigen.

Zu allererst muss man sagen, leistungsmäßig ist der laptop sehr schwach. Die meisten mittelklasse smartphones, haben bessere prozessoren bzw. Allgemein eine bessere leistung. Für office anwendungen, videos, musik oder browser nutzung ist die leistung jedoch mehr als ausreichend und dafür ist der laptop auch gemacht. Die auflösung ist für die größe ausreichend, wer fhd gewöhnt ist, wird zwar die schlechtere auflösung bemerken, jedoch kann man für den preis auch nicht mehr erwarten. Die haptik der tastatur finde ich herrvoragend und auch das design vom laptop wird überall gelobt. Die blaue farbe und der farbverlauf machen einen sehr hochwertigen eindruck und lässt andere gerne glauben, dass es auch durchaus ein ultrabook für das fünffache vom preis sein könnte. Kurz gesagt:++preis+design+haptik+absolut lautlos-geschwindigkeit-speicherwer den laptop benutzen will um neben einem home pc auch gerne mal im bett videos streamen will, unterwegs office dabei haben will oder einfach nur im browser unterwegs ist, trifft mit dem laptop eine gute wahl. Für den preis gibt es nicht vergleichbares.

Ich habe den laptop für meine mutter bestellt. Sie surft damit, beantwortet mails und benutzt excel, word etc. Als kleiner office pc ist er super, leicht und schick noch dazu.

Kommentare von Käufern :

  • Viel fürs Geld, wenig fürs Multitasking
  • Dekadenz in der Küche
  • Mochte ich sofort!
  • Besonders Hübsch, besonders Handlich – mit Schwachstellen
  • Für kleine Anwendungen völlig ok
  • Schönes Gerät mit zuwenig Speicher

Für mich ist mein hp stream einfach schön. Meine güte ist nun mal kein notebook für 1. Oder mehr, aber für’s surfen und so kleine sachen cool. Tastatur sehr gut zu bedienen. Besten HP Stream (13-c102ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/HD) Notebook (Intel Celeron N3050, 32 GB eMMC, 100 GB OneDrive, 2 GB RAM, Windows 10) violett

This entry was posted in Notebooks and tagged . Bookmark the permalink.

One Response to HP Stream (13-c102ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/HD) Notebook (Intel Celeron N3050, 32 GB eMMC, 100 GB OneDrive, 2 GB RAM, Windows 10) violett, Besonders Hübsch, besonders Handlich – mit Schwachstellen

  1. Farbe: blau|Größe: 13,3 Zoll Verifizierter Kauf says:

    Rezension bezieht sich auf : HP Stream (13-c102ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/HD) Notebook (Intel Celeron N3050, 32 GB eMMC, 100 GB OneDrive, 2 GB RAM, Windows 10) violett

    Tolles laptop für kleines geld. Ich bin sehr glücklich das ich den hp gekauft habe. Noch dazu bei warehouse und dann für unter 100 euro. Falsch machen kannst du eh nix. . Jetzt super froh-nichts falsch gemacht. Das ding ist leicht und sieht in blau auch richtig pfiffig aus. Für word (und dafür benötige ich ihn) ein perfektes gerät.
  2. Farbe: blau|Größe: 13,3 Zoll Verifizierter Kauf says:

    Rezension bezieht sich auf : HP Stream (13-c102ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/HD) Notebook (Intel Celeron N3050, 32 GB eMMC, 100 GB OneDrive, 2 GB RAM, Windows 10) violett

    Schönes gerät mit zuwenig speicher. Das gerät ist gut verarbeitet und funktioniert dem preis angemessen schnell. Das einzige was zu bemängeln ist, dass die 32gb speicher extrem schnell voll sind. Das liegt unteranderem daran, dass viele programme sich nur auf dieser festplatte installieren lassen und dass viele anwendungsdaten bei win10 auch unbedingt auf der systemplatte liegen müssen. Hier muss man viel aufwand treiben, um diese programme auf einen usb-stick bzw. Die mircosd karte auszulagern.
  3. Farbe: blau|Größe: 13,3 Zoll says:

    Rezension bezieht sich auf : HP Stream (13-c102ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/HD) Notebook (Intel Celeron N3050, 32 GB eMMC, 100 GB OneDrive, 2 GB RAM, Windows 10) violett

    Besonders hübsch, besonders handlich – mit schwachstellen. Ich habe mir das notebook vor einer woche im sale gekauft. Mein wunsch war ein notebook zum surfen, texte tippen und filme schauen. Deshalb sollte es zwar klein, jedoch mit einem guten bildschirm sein. Das habe ich dann auch bekommen. Ich wollte das notebook eigentlich mit linux mint betreiben, jedoch war dies aufgrund hardwarekompatibilität nicht ohne probleme möglich. Ich nutze das notebook demnach mit der normalen windows 10 home edition. Gehäusedas gehäuse ist wirklich hübsch. Es fühlt sich recht hochwertig an, ist jedoch leider aus plastik (sieht auf dem bild aus wie metal). Das ist natürlich in der preisklasse auch nicht zu erwarten.

Comments are closed.