Apple MacBook Pro MB133 39, Display plötzlich lilafarbig?! Gehäuse elektrisch geladen!!! Ausserdem: Große Qualitätsschwankungen

Ich war erstaunt, wie schlank das macbook pro doch ist. Und so ganz untypisch wie aus einem guß gefertig und ohne jeden schnickschnack, nicht hier eine taste, dort ein regler, da eine kante. Es ist ganz und gar ein hand- und augenschmeichler. Die hintergrund-beleuchtete tastatur ist schon sehr hilfreich, ein echtes highlight ist aber ohne jeden zweifel das touchpad. Bisher stand ich mit touchpads immer auf kriegsfuß – hielt große stücke auf thinkpads mit ihrem knubbel, aber dieses touchpad mit seinem multitouch fähigkeiten geht weit über einen mausersatz hinaus, mit hilfe von einfachen und naheliegenden gesten steuert man die funktionen in bisher unbekannter eleganz und leichtigkeit. Es leidet auch nicht unter temperaturschwankungen, die bei touchpads anderer geräte die bedienung nach einer weile immer mehr erschweren. Die systemleistung reicht locker auch für ambitioniertere anwendungen, mit 2 gb ram ist der speicher auch nicht zu knapp bemessen. Eine 200gb festplatte ist für ein notebook auch nicht eben klein. Wem sein windows fehlt, dem kann durch vmware und parallels perfekt abgeholfen werden, damit lassen sich sogar einzelne windows programme direkt vom mac desktop aus starten. Speicher und leistung reichen dafür locker. Die sleep-funktion arbeitet absolut tadelos, grade hier habe ich selbst mit teuren “fenster”-markennotebooks immer probleme gehabt – maus ging nach dem aufwachen nicht mehr, oder kein netzwerk und so weiter und so fort. Der bildschirm ist qualitativ guter durchschnitt, die grafikleistung der grafikkarte für ein notebook recht beeindruckend. Negativ ist die tastatur – etwas zu schwabbelig für meinen geschmack – del-taste und page-up/down fehlen doch immer wieder, und statt zwei firewire hätte ich lieber mehr usb ports gesehen.

Top, ausser für dummerchen. Zum macbook pro braucht man nicht mehr viel sagen. Einfach ein gerät das seines gleichen sucht. Da können noch so tolle klavierlack-notebooks auf den markt kommen die 0,4 ghz mehr prozessor haben und 200 € billiger sind, vista bremst sowieso alles. Wer mit dem mac und os x nicht zurecht kommt, sollte vielleicht an seinen fähigkeiten zweifeln, anstatt ein produkt schlecht zu beurteilen was er nie im entferntesten auch nur verstanden hat und bedienen konnte. Wer also ein absolut sicheres, stabiles und innovatives aber dennoch schnell und einfach zu bedienendes produkt sucht sollte zum os x und vor allem dem macbook pro greifen. Da hat man für den preis auch in 4 jahren noch was von, weil man keinen neuen rechner braucht wenn apple ein neues betriebssystem auf den markt bringt wie bei windows. Ich kann absolut nicht nachvollziehen wie man diesen betrügern auch nur 1 euro nachwerfen kann. Alle zwei jahre muss ein neuer rechner her, weil er mit viren vollgepumpt ist (trotz teurem extra virenschutz)oder das neue betriebssystem alles an ram frisst was da ist- eine absolute frechheit von windows. Bei apple läuft das aktuelle betriebssystem sogar reibungslos auf 5 jahre alten ibook’s, vista kriegt man nicht mal auf seinem 1 jahr alten notebook anständig zum laufen. Für den mac gibt es an programmen alles was das herz begeehrt, die neusten spiele laufen reibungslos an meinem 24″ tft, wozu brauche ich da noch eine xbox oder ps3 :-) ?also schlagt zu, bessere technik und mehr spaß am computer gibt es nicht für’s geld, vor allem nicht bei den win-dosen.

Ein faszinierendes stück technik was sein preis auch wert ist. . Solange ich mit computern arbeite kannte ich bisher immer nur windows und war damit auch durchaus recht zufrieden gewesen. Trotzdem habe ich hin und wieder mal auf der apple seite vorbeigeschaut, und allein die produkte und deren präsentationen auf der apple seite sind schon sehr faszinierend und beeindruckend, respekt habe mich dann vor etwa 3 monaten dazu durchgerungen mir das “kleinste” macbook pro zu bestellen und ersteinmal auf herz und nieren zu testen, dank gesetzlich geregelten rückgaberecht problemlos möglich. Im prinzip war mir nach dem zweiten tag benutzung schon klar das ich es nicht mehr hergeben will. Es ist schon faszinierend wie schnell man mit absolut null-kenntnissen mit dem leopard auch produktiv arbeiten kann, daran sollte sich microsoft mal ein beispiel nehmen. Die leistung des macbook pro`s deckt alle möglichen szenarien ab, es sind nie lange wartepausen vorhanden, man muss keine zeit investieren in optimierung, reinigung und pflege des systems da alles vollautomatisch läuft und der nutzer davon nichts mitbekommt. In der anfangsphase war das natürlich ungewohnt zumal ich bei windows mindestens einmal am tag mich mit registrysäuberung, optimierung usw. Befasst habe, trotzdem half es nichts und ich musste mindestens alle 6 monate komplett neu aufsetzten da das system merklich langsamer und schlapper wurdebeim mac ist es eben so, das man mit dem system einfach “arbeitet” ohne jeglichen gedanken verschwenden zu müssen warum dies und das wieder nicht geht oder warum miteinmal das hoch bzw. Runterfahren solange dauert. Auch heute finde ich noch “Überraschungen” im leopard die es so unter windows noch nie gab und auch bestimmt nie geben wirdaber nun zum macbook pro:gefertigt ist es nahezu aus 100% aluminum, die wertigkeit ist dementsprechend hoch und auch die verarbeitung ist sehr gut.

Key Spezifikationen für Apple MacBook Pro MB133 39,1 cm (15,4 Zoll) WXGA+ Notebook (Intel Core 2 Duo 2.4GHz, 2GB RAM, 200GB HDD, DVD+/-RW, Mac OS X):

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Zielgruppe: Das neue MacBook Pro wartet mit dem Leistungspotenzial und der Konnektivität eines Desktop-Computers auf – und ist dabei höchst mobil.
  • Besonderheiten: DVD-Brenner, iSight Kamera, Bluetooth, Wireless LAN, Nvidia Geforce 8600M GT (256MB)
  • Lieferumfang: MacBook Pro, 85 W MagSafe Netzteil, Netz-Wandstecker und Netzkabel, Lithium-Polymer-Batterie, DVI-auf-VGA-Adapter, Installations-/Wiederherstellungs-DVDs, gedruckte und elektronische Dokumentation, Reinigungstuch
  • Software: Mac OS X v10.5 Leopard (inkl.Time Machine, Quick Look, Spaces, Spotlight, Dashboard, Mail, iChat, Safari, Address Book, QuickTime, iCal, DVD Player, Photo Booth, Xcode Developer Tools), iLife ’08 (inkl. iTunes, iPhoto, iDVD, iWeb, GarageBand)
  • Herstellergarantie: Ihr MacBook Pro wird mit 90-tägigem Telefon-Support und einer einjährigen Herstellergarantie geliefert.

Kommentare von Käufern

“Ein faszinierendes Stück Technik was sein Preis auch Wert ist., Starker Taschen Mac, Bisher mein bestes Notebook, Leider nicht perfekt, Hut ab, für ein 6 Jahre altes NB in 01/2014 !!!, Display plötzlich lilafarbig?! Gehäuse elektrisch geladen!!! Ausserdem: Große Qualitätsschwankungen”

4 jahren macs (aus beruflichen gründen) und würde nie wieder wechseln wollen. Kein einziger virus seit 4 jahren, kaum abstürze (und wenn, dann ein programm und nicht gleich der ganze rechner), keine teuren reperaturen/umrüsten etc. Nach einem macbook habe ich mich dann für das macbookpro entschieden und bin total zufrieden. Das macbookpro hat viele kleine dinge (wie lichtanpassung, beleuchtete tastatur, cam etc. Aber auch die wichtigen dinge stimmen. Da ich mit dem macbookpro viel unterwegs bin und auch schon mal fremde drucker nutze, finde ich es einfach nur genial, wie einfach es ist drucker zu installieren und zu nutzen. Keine lange treibersuche oder irgendwelche probleme bisher, selbst bei größeren druckern.

Macbook pro, erworben für etwa 350, 00 € idas gerät war preiswert, musste aber durchgecheckt werden; der akku war alt und musste getauscht werden (ca. Was mich geärgert hat, war, dass ich meine angegraute versiion von word for mac nicht eingeben konnte,sondern mir eine neuere version kaufen musste, die kaum vorteile hat. (90,00 €, wenn ich nicht irre. ) inzwischen komme ich gut mit dem neuen gerät zurecht, das ich nur gekauft habe, weil der vorläufer von 2002 nicht mehr störungsfrei lief. Apple MacBook Pro MB133 39,1 cm (15,4 Zoll) WXGA+ Notebook (Intel Core 2 Duo 2.4GHz, 2GB RAM, 200GB HDD, DVD+/-RW, Mac OS X) Einkaufsführer

This entry was posted in Notebooks and tagged . Bookmark the permalink.

One Response to Apple MacBook Pro MB133 39, Display plötzlich lilafarbig?! Gehäuse elektrisch geladen!!! Ausserdem: Große Qualitätsschwankungen

  1. Verifizierter Kauf says:

    Rezension bezieht sich auf : Apple MacBook Pro MB133 39,1 cm (15,4 Zoll) WXGA+ Notebook (Intel Core 2 Duo 2.4GHz, 2GB RAM, 200GB HDD, DVD+/-RW, Mac OS X)

    Hut ab, für ein 6 jahre altes nb in 01/2014 . Habe das macbook pro bestellt, nachdem eine andere bestellung davor storniert wurde. Will ich nutzen um mir spezielle os x sw anzusehen und zu testen. Nach der aufrüstung des hauptspeichers auf 6gb, sage ich nur: wow für das alter des ist das was ich bekommen habe, schlecht zu unterbieten. Das aktuelle os x mavericks schnurrt locker vor sich hin. Gut die platte könnte schneller sein. Dafür ist das display 1a und alle anschlüsse funktionieren. Aber im vergleich zu anderen notebook in dem alter, nicht zu schlagen. Gut das der akku langsam in rente will, ist klar. Aber wie sagt man so schön, ein akku-jahr sind 15 lebensjahre eines menschen ;-).
    • Anonymous says:
      Seit einigen wochen bin auch ich stolzer besitzer eines macbook pro. Der gesamteindruck war erst einmal überwiegend positiv. Als windows-user bin ich es eigentlich gewohnt, erst einmal mehrere stunden an der konfiguration des betriebssystems rumzutüfteln, um viele unnötige und speicherfressende hintergrundprozesse zu eliminieren. Das macos macht es einem aber hier recht leicht, gleich loszulegen und der rechner arbeitet von anfang an stabil und zügig. Die akkuleistung ist die beste, die ich bisher hattte und der rechner ist bis auf festplatte und dvd-rw-lauwerk (natürlch nur, wenn eine dvd/cd gelesen oder beschrieben wird) eigntlich nicht hörbar und wird auch nicht wirklich heiß. Ein manko musste ich allerdings bei diesem modell recht schnell feststellen: der tausch der fesplatte gestaltet sich für laien als fast unmöglich und für fortgeschrittene doch recht sportlich. Bin ich es bei den vorherigen notebooks gewohnt, lediglich eine klappe zu öffnen, so muss man hier das ganze gehäuse aufschrauben. Ich hatte mich entschieden, die platte beim fachhändler tauschen zu lassen, um die garantie nicht zu gefährden, was mich allerdings 59,- euro kosten sollte. In meinen augen eine frechheit.
  2. Anonymous says:

    Rezension bezieht sich auf : Apple MacBook Pro MB133 39,1 cm (15,4 Zoll) WXGA+ Notebook (Intel Core 2 Duo 2.4GHz, 2GB RAM, 200GB HDD, DVD+/-RW, Mac OS X)

    Bisher mein bestes notebook. Neben aktuellen modellen von sony und hp hatte ich die möglichkeit, dass macbook pro zu testen – schwer begeistert von der verarbeitung und der materialanmutung habe ich mir auch privat eins gekauft. An alle, die sich hier über fehlende tasten, schlechte windowstauglichkeit, das display oder das betriebssystem beschweren:die umbewöhnung von windows hat mich auch einen monat gekostet, in dem ich das book fast wieder verkauft hätte. Man muss sich auch wirklich auf etwas neues einlassen, und wenn man die umständliche bedienung von windows über jahre gewöhnt ist, erscheint einem das macos anfangs zu einfach – und damit zu kompliziert. Man kommt gar nicht darauf, dass z. Es zum umbenennen einer datei ausreicht, die datei zu markieren und enter zu drücken. Man sucht unweigerlich nach kontextmenüs, rechter maustaste, und verzweifelt, weil keine anleitung einem sagt, wie man eine datei umbenennt. Hat man den dreh raus, kennt die tastaturkürzel. Fehlende tasten und schnittstellen: ich vermisse nichts, es ist reine gewöhnungssache, und auf der windowstastatur sind viele überflüssige tasten und lämpchen, die man im grunde nicht braucht. Wer apple’s philosophie, sich auf das wesentliche zu beschränken, und dadurch benutzerfreundlichere zu werden (siehe iphone) nicht mag, sollte das gerät nicht kaufenÜber displayqualität (eines der besten das ich je benutzt habe, und nicht spiegelnd), tastatur kann man sich vorm kauf im shop informieren, dann braucht man sich hinterher nicht über fehlende tasten beschweren. Und wer hauptsächlich windows nutzen möchte. Möge sich doch einfach ein für windows optimiertes notebook kaufen. Nein, ich bin kein apple-jünger, sondern benutze verschiedenste systeme für den jeweiligen zweck.
  3. Anonymous says:

    Rezension bezieht sich auf : Apple MacBook Pro MB133 39,1 cm (15,4 Zoll) WXGA+ Notebook (Intel Core 2 Duo 2.4GHz, 2GB RAM, 200GB HDD, DVD+/-RW, Mac OS X)

    Das macbook pro mit dem core 2 duo 2,4ghz, wie im juli 08 verkauft, ist ein ausgereiftes produkt. Alles ideal aufeinander abgestimmt und gut verarbeitet. Die kamera ist toll, skypen ohne kopfhörer kein problem und auch sonst läuft alles tadellos. Da vermutlich bald neue prozessoren mit deutlich weniger stromverbrauch aber im wesentlichen gleichbleinder leistung kommen (siehe ankündigungen von intel), kann man, wenn man das mb meist am netz hängen hat, jetzt im sommer sicher noch zugreifen, besonders im august häufen sich günstige angebote. Wer lieber viel mobil ist und auf lange akkulaufzeiten schielt wartet vielleicht eher auf die neuen prozessoren. Zu den untern genannten kritikpunkten:die automatische anpassung der bildschirmhelligkeit an die umgebung kann man einfach abstellen. Elektrische ladung am gehäuse würde mich wundern – kommt aber dann wohl eher daher, dass vielleicht der bediener ein anderes elektrisches potential hatte als der rechner. Man sollte bedenken, dass der rechner nur kleinspannung bekommt. Klar, den lüfter hört man, wenn man drauf achtet, laut ist das aber sicher nicht und meist ist er auch auf kleiner stufe, da hört man fast nichts.
    • Verifizierter Kauf says:
      Nicht so gut wie erwartet, display schwach, tastatur extrem gewöhnungsbedürftig. Positiv:+ entspiegeltes display+ lange akkulaufzeit (>4 stunden)+ stabiles gehäuse+ sehr guter klang+ leise+ akzeptable arbeitsgeschwindigkeit+ problemlose ersteinrichtung (zb wlan, drucker; aber: nach wie vor probleme mit dem display)+ display spiegelt nicht (einer der hauptgründe für die anschaffung genau dieses geräts)die meisten der negativen punkte gehen aufs konto des betriebssystems. Ich bin von windows umgestiegen, weil es mich nun schon über jahre genervt hat (mangelnde stabilität, speicherplatzfresser, immer ressourcenhungriger etc. Es gibt seitens apple leider keine brauchbare Übersicht, die den umstieg auch nur halbwegs erleichtern würde. Da zusätzlich die tastatur des macbook noch arg “reduziert” ist (es fehlen z. Backslash, eckigen klammern, tilde, pipe-symbol, keine entf- oder ins-taste. Da sogar die standard apple-tastatur anders aussieht als die des macbook pro, passt selbst so manche apple-anleitung bei den tastaturkommando ohne umdenken nicht (“.
  4. Anonymous says:

    Rezension bezieht sich auf : Apple MacBook Pro MB133 39,1 cm (15,4 Zoll) WXGA+ Notebook (Intel Core 2 Duo 2.4GHz, 2GB RAM, 200GB HDD, DVD+/-RW, Mac OS X)

    Ich habe mir das macbook pro seit 1 woche zugelegt. Ich werde jeden morgen immer und immer wieder begeistert. Die schnelligkeit, das design, einfach alles nur toll. Aber am besten ist die isight kamera. Im grossen und ganzen ein nutzbares notebook.
    • Verifizierter Kauf says:
      Ich besitze dieses notebook seit knapp einer woche und bin sehr zufrieden damit. Es wies nach dem auspacken keinerlei schäde (kratzer qualitative mängel auf). Die hardware funktioniert tadelso und ich bin sehr zufrieden damit. Deswegen kann ich mich meinen vorrednern nicht anschliessen, defekte können auch bei anderen notebookherstellern auftreten ;)ich kann das notebook nur weiterempfehlen an alle die auch einmal eine alternative zu windows haben wollen ist es sehr gut geeignet.
      • Anonymous says:
        Ich nutze seit einem jahr apple computer. Mein erster mac war das macbook, welches ich aber wieder zurückgeschickt habe (2 mal), da einmal etwas defekt war und ich irgendwann gemerkt habe, dass es nicht meinen vorstellungen entspricht, nicht genügend leistung. Dann kam der imac (der weisse) – hat sehr gute dienste geleistet, aber eben nicht portabel ->verkauft. Nun habe ich mir im dezember ein macbook pro und vor ein paar tagen dazu ein 23″ cinema display gekauft. Vom design her passt das mbp super zum acd und macht auch ohne externes display einen guten eindruck. Das gerät ist zwar ein wenig schwer, aber da ich es sowieso allerhöchstens mal vom schreibtisch zum sofa trage, habe ich da kein großes problem mit. Die farbdarstellung ist einfach super, da kann man absolut nicht meckern. Genau so die auflösung, tip top. Die beleuchtete tastatur und die automatische anpassung der bildschirmhelligkeit sind sehr praktisch in einigen situationen.
  5. Anonymous says:
    Display plötzlich lilafarbig?. Ausserdem: große qualitätsschwankungen. Habe nun, innerhalb eines knappen monats, mein drittes macbook pro. Das erste hatte einen laut surrenden lüfter, das zweite einen noch lauteren lüfter und ein wackeliges glossy display (in dem zusammenhang mal eine kleine frage: ist beim glossy bildschirm vor dem eigentlichen lcd einfach eine glänzende plastikscheibe?. Denn genau diese plastikscheibe ließ sich munter hin und her bewegen. Nun habe ich eine drittes macbook pro. Es hat ein mattes display, scheint in ordnung von den lüftern und surrt bisher am leisesten. So große qualitätsunterschiede sollten bei einem so teueren gerät nicht auftreten.

Comments are closed.