Acer LX.PJN02.068 Test – klein, fein, aber mit kleinen mängeln

Klein, fein, aber mit kleinen mängeln. Ich habe mir vor 2 tagen dieses notebook bestellt bei amazon, ich habe von der größe her einen spagat zwischen notebook und netbook gesucht. Außerdem habe ich wert auf die akkulaufzeit, optisches laufwerk, mobilität und sowohl speicherkapazität als auch geschwindigkeit gelegt. Positiv:+ leicht, nur 2 kg mit akku+ 14 zoll, folglich klein und gut mobil einsetzbar+ die glatte tatstaturoberfläche, schreibt sich wie auf wolken damit ;d+ optisches laufwerk+ lange akku laufzeitnegativ:- 5in 1 card reader ist viel zu groß für sony pro karte, sodass man sie nciht mher rausziehen kann (bei mir ist sie stecken geblieben,musste sie mit einer pinzette rausziehen -. -*)- keine recovery cd dabei- spiegeldes displayfazit:der acer aspire 4810tz hat zwar kleinere makel, aber sein gesamteindruck ist wirklich gut. Er eignet sich ideal sowohl für den mobilen gebrauch als auch für arbeit und surfen. Perfekt für diejenigen, die ein gerät suchen, das zwischen netbook und notebook steht und bei dem preiß von 656 €uro kann man auch nicht merckern.

Wie erwartet sehr kompakt und leicht mit allem was dazu gehört zu einem vertretbaren preis.

Acer Aspire Timeline 4810TZ 35,6 cm (14 Zoll) Notebook (Intel Pentium SU4100 1.3GHz, 4GB RAM, 320GB HDD, Intel GMA 4500MHD, DVD, Win 7 HP)

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Zielgruppe: Für jeden, der beim mobilen Arbeiten, ein schickes und flaches Design nicht missen möchte
  • Besonderheiten: Intel Pentium SU4100, 320GB Festplattenspeicher, 4GB Hauptspeicher, Intel GMA 4500MHD Grafikkarte
  • Lieferumfang: Notebook, Netzteil, Akk
  • Software (vorinstalliert): Windows 7 Home Premium, Acer Software, Cyberlink PowerDirector (Trialversion), Adobe Reader
  • Herstellergarantie: 2 Jahre Garantie (Bring-In) inkl. 1 Jahr International Travellers Warranty

Das 4810tz ist jeden cent wert. Die akkulaufzeit beträgt bei reinen office anwendungen locker 7 stunden, wenn ich filme schaue und parallel noch im internet surfe immernoch starke 5 stunden. Die 1,4 ghz ulv dual core cpu ist dabei auch potent genug für hd filme. Die festplatte ist mit 320 gb groß genug für die meisten nutzer, der speicher mit 4 gb sowieso. Selbst windows vista läuft sehr schnell, aus dem ruhezustand dauert es nur wenige sekunden, bis das gerät wieder einsatzbereit ist. Unter windows 7 dürfte es sogar noch schneller sein. Das gerät ist kein desktop-ersatz, dafür fehlt dann die power für rechenintensive anwendungen oder 3d-spiele. Wer aber einen kompakten begleiter braucht, dem auch nach stunden nicht die luft ausgeht, bei dem man auch mal ne dvd einlegen kann (), der leicht ist, der eine vernünftige tastatur hat und vor allem auch leise ist, der liegt hier goldrichtig.

Acer Aspire Timeline 4810TZ 35,6 cm (14 Zoll) Notebook (Intel Pentium SU4100 1.3GHz, 4GB RAM, 320GB HDD, Intel GMA 4500MHD, DVD, Win 7 HP) : Nach langem überlegen habe ich mich für dieses gerät, bewußt mit dem schlechtesten prozessor, entschieden. Ich muss sagen, für ein bißchen internet und office reicht das gerät vollkommen aus. Der akku ist einfach genial, ich habe seit langem ein notebook gesucht, was 9 stunden akku laufzeit anzeigt. Gut es werden wohl bei internet über wlan nicht 9 stunden werden aber auf 6 – 7 stunden komme ich locker. Besonders gut ist das trackpad like apple. Natürlich nicht so perfekt wie das doppelt so teure macbook aber mit ein bißchen einwöhnungszeit kann man gut damit umgehen. Ich bin wirklich zufrieden mit dem gerät und das sagt ein kunde der gerade bei notebooks sehr kritisch ist :).

This entry was posted in Notebooks and tagged . Bookmark the permalink.

One Response to Acer LX.PJN02.068 Test – klein, fein, aber mit kleinen mängeln

  1. Stil: Windows Vista Home Premium says:

    Rezension bezieht sich auf : Acer Aspire Timeline 4810TZ 35,6 cm (14 Zoll) Notebook (Intel Pentium SU4100 1.3GHz, 4GB RAM, 320GB HDD, Intel GMA 4500MHD, DVD, Win 7 HP)

    Bin bisher nach einigen tagen nutzung sehr zufrieden mit dem notebook. Lange akkulaufzeit bei ordentlicher leistung. Also ideal für uni und berufsleben. Der prozessor ist auch schnell genug, hatte etwas schlechteres erwartet. Was mir bisher allerdings einige fragen aufwirft: die festplatte wird mir mit einer gesamt-kapazität von 288 gb angezeigt, dabei sollten es ja eigentlich 320 sein. Habe mir windows 7 installiert und bei der installation sollte der installationsort ausgewählt werden, da war dann zusätzlich noch eine versteckte partition mit größe 9 gb zu sehen, auf der acer die recovery daten abgespeichert hat, aber die beiden zusammen gerechnet würde die festplatte ja insgesamt doch nur 297 gb betragen. Hat jemand eine erklärung dafür?.

Comments are closed.